OBA Beirat

OBA-Beirat

Der OBA-Beirat ist das Mitbestimmungsgremium für die gesamte Arbeit der Offenen Behindertenarbeit – evangelisch in der Region München.

Gewählte Vertretungen der Besucherinnen und Besucher, der Angehörigen, sowie der Ehrenamtlichen, begleiten und beraten die Hauptberuflichen und die Leitung in inhaltlichen und konzeptionellen Fragen und bei der Weiterentwicklung der OBA.

Der OBA Beirat setzt sich wie folgt zusammen:

  • 2 Vertretungen durch der BesucherInnen/TeilnehmerInnen (mit Behinderung - mit Unterstützung von je einer Assistenz
  • 2 Vertretungen der Eltern/ Angehörigen
  • 4 Vertretungen der ehrenamtlichen Mitarbeitenden (mit 4 Stellvertretungen)
  • 1 Vertretung der hauptberuflichen, pädagogischen Mitarbeitenden der OBA
  • Die Geschäftsführung

Der OBA-Beirat wird alle vier Jahre neu gewählt.

Der Beirat trifft sich jährlich zu mindestens vier ordentlichen Sitzungen, die vom ehrenamtlich Vorsitzenden geleitet werden.

Der Beirat hat folgende Aufgaben und Kompetenzen

  • Beratung und Beschluss von Konzeptionsfragen und Leitlinien
  • Vertretung der Interessen ehrenamtlich Mitarbeitenden gemäß des Kirchengeetzes über den Dienst, die Begleitung und die Fortbildung von Ehrenamtlichen in der Evang. Luth. Kirche in Bayern
  • Beratung bei Planungs- und Strukturfragen
  • Anregung von gemeinsamen Aktionen und Veranstaltungen
  • Anregungen zur Aus- und Fortbildung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen
  • Kontakte zu anderen Organisationen 
  • Beratung bei sozial- und behindertenpolitischen Fragen
  • Zusammenarbeit mit dem Elternverein "Gemeinsam Leben Lernen e. V." (GLL)
  • Entwicklung von Zukunftsperspektiven und neuen Arbeitsschwerpunkten
  • Einberufung von Arbeitskreisen zu bestimmten Themen
  • Kooperation mit den weiteren Gremien der OBA