OBA Header

Politische Bildung

Dienstag, 18:00 – 20:00 Uhr

Inklusion hat auch mit politischer Teil·habe zu tun. Menschen mit Lern·schwierigkeiten müssen die Möglichkeit haben, sich darüber zu informieren, was in der Politik geschieht. Welche Gründe es dafür gibt. Und was man tun kann, um Einfluss nehmen zu können.

Deshalb organisiert die OBA Angebote, in denen sich Menschen treffen, die sich für Politik interessieren. Hier können sie sich über politische und soziale Themen informieren und aus·tauschen. Wir suchen auch immer wieder den Kontakt zu Politikerinnen und Politikern. Sie werden zu Veranstaltungen eingeladen, beantworten Fragen und diskutieren mit uns. Unser Ziel ist es, Menschen mit Lernschwierigkeiten darin zu unterstützen, ihre Interessen in politischen Arbeits·kreisen und Gremien selbst zu vertreten.

Ansprech·person: Susanne Thümmel
Telefon: 089 – 12 66 11-54
E-Mail: s.thüemail hidden; JavaScript is required

Am 14. Oktober waren in Bayern Landtags- und Bezirks·tags·wahlen.

Wir von der Politik·runde haben uns Gedanken gemacht und uns gefragt:
Was muss sich ändern, damit das Leben für Menschen mit Behinderung leichter wird.
Wir haben uns gemeinsam Fragen überlegt und auf·geschrieben.
Und an 6 Parteien geschickt.
Hier können Sie die Antworten dazu lesen.

  • Informieren Sie sich.
  • Bilden Sie sich eine Meinung.
  • Gehen Sie wählen!
OBA Broschüre Landtagswahl 2018

Wir freuen uns, dass die Abendschau des Bayerischen Rundfunks sich dafür interessiert, dass nicht alle Menschen wählen können. Zum Fernseh·bericht der Abendschau

Weitere Informationen zu den Wahlen in leichter Sprache:

Der Behinderten·beirat der Stadt München hat Forderungen zu den Wahlen gestellt.
Die finden Sie hier:

Behindertenbeirat München

Und hier finden Sie die Antworten:

Behindertenbeirat München - Antworten

Es gibt ein Heft zu den Wahlen das erklärt:

Wie sieht die Wahl·berechtigung aus?
Wie wähle ich im Wahl·raum?
Wie wähle ich mit Brief·wahl?

Das Wahl·hilfe·heft finden Sie hier:

Landtags·wahl - Einfach verstehen

Einige Parteien haben auch Informationen zur Wahl in leichter Sprache:

CSU Leichte Sprache

SPD Bayern Leichte Sprache
SPD Bayern Landtagswahl
Grüne Bayern Programm
Die Linke Bayern

Die Stadt München arbeitet gerade an ihrem 2. Aktions·plan. Sie muss mehr für Menschen mit Behinderung tun. Sie sollen überall mit·machen können und nicht schlechter behandelt werden als andere Menschen. So steht es in der Verein·barung der Vereinten Nationen zu den Rechten von Menschen mit Behinderung, der UN-BRK.

Damit das gut klappt, gibt es das Koordinierungs·büro der Stadt München. Es sammelt die vielen Vorschläge und organisiert Arbeits·gruppen für Menschen, die am Aktions·plan mitarbeiten. In der OBA im Löhe Haus fanden auch 2 Arbeits·treffen zum Aktions·plan statt. Es haben sich Menschen mit Lern·schwierigkeiten getroffen und überlegt, was sie für ein selbst·bestimmtes Leben in München brauchen. Beim 1. Treffen wurden sehr viele Ideen gesammelt. Beim 2. Termin wurden einige Vorschläge aus·gearbeitet. Im nächsten Jahr wissen wir, welche Vorschläge in den Aktions·plan aufgenommen wurden. Das beschließt der Stadt·rat.

Außerdem hat sich eine Arbeits·gruppe gebildet, die den Aktions·plan weiter begleitet. Deshalb heißt sie Begleit·gruppe und hat sich auch schon 2 Mal getroffen. Sie bekommt vom Koordinierungs·büro aktuelle Informationen und kann Rück·fragen dazu stellen. Die Begleit·gruppe wird auch die Ideen weiter verfolgen, die nicht in den Aktions·plan aufgenommen werden.

Die wichtigsten Ergebnisse der Arbeits·treffen waren:

  • Oft haben wir zu wenig Geld.
  • Wir wissen, was für uns richtig ist.
  • Wir werden oft aus·geschlossen.
  • Viele Gesetze machen es Menschen mit Behinderung schwer.
  • Es gibt Gewalt gegen Menschen mit Behinderung.
  • Wir haben oft zu wenig Informationen.
  • Menschen mit leichten Lernschwierigkeiten bekommen manchmal keine Hilfe.

Beim 1. Treffen ist auch folgendes Video entstanden. Wir danken Darryl Kriermeier, der den Tag toll zusammen·gefasst hat.